Pflegewohnheim Haus Laurentius
Mehr als 40 Jahre Haus Laurentius
Ein Blick in die Geschichte

Laurentius Richtfest

In den frühen 1960er Jahren erfuhr Herr Pfr. Heinrich Sunder, damals Dechant des Dekanates Bielefeld, dass die Oberpostdirektion Münster den geplanten Bau eines Jugendheimes an der heutigen Weihestraße absagte. Dies nahm der spätere Domkapitular H. Sunder zum Anlass, um den damaligen Pfarrer der Christköniggemeinde, Wilhelm Doerr, dafür zu gewinnen, dass auf dem besagten Grundstück ein Altenwohnheim gebaut werden sollte, da damals im Bielefelder Westen kein Seniorenheim vorhanden war.

Sehr wahrscheinlich war Pfr. W. Doerr zunächst von diesem Vorschlag wegen fehlender finanzieller Mittel nicht sehr begeistert. Die Christkönig-Kirche war erst vor etwa 10 Jahren gebaut worden, und an den Baukosten hatte die Christkönig-Gemeinde noch einen erheblichen Anteil zu tragen. Dennoch waren damals Pfr. W. Doerr wie auch der damalige Kirchenvorstand von der Wichtigkeit des ehrgeizigen Projekts überzeugt. Auf der Sitzung des Kirchenvorstands vom 4. Februar 1963 wurde beschlossen, dass das benötigte Grundstück mit einer Größe von 4485 m² zum Kaufpreis von ca. 93.900 DM erworben werden soll. Damit war der Grundstock für besagtes Altenwohnheim gelegt. Da eine öffentliche Straße einschließlich der Versorgungsleitungen noch nicht vorhanden waren, vergingen weitere fünf Jahre, bis auf der Sitzung des Kirchenvorstands vom 5. Januar 1968 der Beschluss zum Bau eines Altenwohnheims einstimmig gefasst wurde.

Die beauftragten Architekten Schmidt und Blume begannen mit den entsprechenden Planungsarbeiten. Am 1. Oktober 1969 wurde mit dem Bau des Altenwohnheims begonnen. Für die Bauarbeiten wurde ein Zeitraum von zwei Jahren veranschlagt. Die Finanzierungsplanung sah den Betrag von 3,3 Mio. DM vor. Die Stadt Bielefeld gewährte einen Baukostenzuschuss in Höhe von 416.000 DM. Ein Darlehen von 1,8 Mio. DM wurde von der Wohnungsbauförderungsanstalt gewährt. Die noch vorhandene Finanzierungslücke wurde durch einen Zuschuss vom Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn, durch Hypotheken und Spenden abgedeckt. Zur Aufbringung notwendiger Eigenmittel wurden die Gemeindemitglieder zum Beitritt in eine Finanzierungsgemeinschaft in Form eines Förderkreises gebeten. Auf diese Weise wurden über etliche Jahre monatliche Spendenbeiträge gesammelt, die alles in allem ca. 25.000 DM eingebracht haben.

Ab Oktober 1969 gingen die Bauarbeiten zügig voran, so dass am 1. November 1970 das Richtfest gefeiert werden konnte. Die Einweihung wurde am 19. Oktober 1971 von Weihbischof Dr. Nordhues vorgenommen. Da bereits im Frühjahr 1971 im Pfarrbüro die ersten Anmeldungen für einen Heimplatz eingingen, wurde ab April 1971 Frau Adelhaid Dany als erste Heimleiterin und entsprechendes Personal für Verwaltung, den Wirtschafts- und Pflegebereich eingestellt.

Im Frühjahr 1979 wurde ein Anbau errichtet, der u.a. einen Gesellschaftsraum enthält, in dem seitdem Veranstaltungen verschiedener Art für die Heimbewohner durchgeführt werden. 1983 wurde auf dem Flachdach des Laurentius-Hauses eine größere Kapelle errichtet, die am 19. Oktober 1983 eingeweiht wurde. Darin werden seit jener Zeit Gottesdienste und Andachten abgehalten. Die beiden Seitenwände der Kapelle sind mit 15 farbigen Fenstern geschmückt, die den Kreuzweg darstellen. In den 1980-er Jahren wurden zwei benachbarte Grundstücke gekauft, wodurch die Grundfläche der Gartenanlage erheblich vergrößert wurde. 

Nach dem plötzlichen Tod von Frau A. Dany wurde Herr Friedrich Veling als Heimleiter eingestellt, der diese Funktion bis zum Sommer 2003 ausübte. Seit dem 1. März 2004 ist Frau Maria Bores als Heimleiterin tätig. Ab Januar 2005 wurde das Haus Laurentius in die Trägerschaft des Vereins Katholischer Altenhilfeeinrichtungen (VKA) im Erzbistum Paderborn e.V. überführt.

In den vergangenen 40 Jahren war das Haus Laurentius für eine große Zahl betagter Menschen eine christlich geprägte Heimstatt im Alter.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Kath. Pfarramt Christkönig
Weihestraße 9
33613 Bielefeld
Telefon: 0521/16398-480 Öffnungszeiten< dienstags: 10-12 Uhr< mittwochs: 9-12 Uhr< donnerstags: 16-18 Uhr
mehr...

„hinsehen – hingehen – helfen“
Caritas-Adventssammlung

mehr...

eWERDE 2/2017
alle Termine bis Mai 2018

mehr...

Aktuelle Termine im Pastoralverbund
„was-wann-wo"

mehr...

BILDungsPUNKT
Horizonte . Termine bis Juni 2018

mehr...